Das neue Führen: Gesund und achtsam im beruflichen Alltag


Description

Inhalte

Die Arbeitswelt von Führungskräften verändert sich ‒ insbesondere auch im sozialen Sektor ‒ so stark wie nie zuvor: Schnelligkeit, Hektik, Komplexität, neue Technologien, Aufgabendichte, Entscheidungsdruck haben zu genommen. Um den Spagat zwischen den Zielen des Unternehmens und sozialem Engagement erfolgreich zu managen, braucht es Führungskräfte mit exzellenten Leadership-Fähigkeiten. Fachliches Können in Symbiose mit einem durch Achtsamkeit geschulten Bewusstsein sind die Basis solch einer Führungsqualität, die weit darüber hinausgeht, “den Job zu erledigen”. In diesem Seminar haben Sie die Gelegenheit in einer besonderen Wohlfühlambiente den Anforderungen und der Hektik des Alltags mit Ruhe und Gelassenheit zu begegnen. Einmal durchschnaufen und tief durchatmen, die eigene Achtsamkeit und Stress-Resilienz durch wissenschaftlich nachgewiesene Praktiken von Selbstwirksamkeitsübungen schulen. Indem Sie zunächst Ihre eigenen inneren und äußeren Ressourcen stärken, können Sie folglich Ihr Handeln als Führungskraft und in der sozialen Interaktion mit anderen in ein produktives, kreatives und entspanntes Miteinander überführen.

Methoden

Werkzeugkasten „gesunde Führung“: Selbstwirksamkeit durch Übungen aus der Achtsamkeit (Meditation und Bewusstseinsschulung) entwickeln, Stärkung der Body-Mind-Connection, Resilienz-Ressourcen und Stärken aktivieren. Den Teilnehmern wird Raum für Lernen, Praktizieren, Reflektieren gegeben, um eine direkte Umsetzung und den Transfer „gesunder Führung“ in den betrieblichen und persönlichen Alltag zu gewährleisten. Die beiden Modulteile werden mit Übungen miteinander verbunden, um den größtmöglichen persönlichen Nutzen aus dem Seminar ziehen zu können.

Ziele

Die Teilnehmer*innen:
• begreifen auf Erkenntnissen beruhend, was ein achtsames Bewusstsein ist und welchen großen Wert diese inhärente Ressource bei der Führungsarbeit und im Leben ganz allgemein für uns hat
• lernen Zusammenhänge zur positiven Psychologie, sozialen und emotionalen Intelligenz kennen: sie kommen mit Aspekten wie Stille, Muße, Geduld, Klarheit und Akzeptanz in Berührung und begreifen, wie sich diese Qualitäten auf Konzentration, Kreativität, Empathie oder Mitgefühl positiv auswirken; das Gehirn neu benutzen und ein Mindset für eine zeitgemäße, umsichtige und nachhaltige Führung und Beziehung gestalten
• verstehen und erfahren, dass Führung immer bei sich selbst beginnt und daher Selbstfürsorge und Selbstkenntnis beinhaltet; sie kommen mit ihrem wahren Potential in Kontakt
• lernen Achtsamkeit als die „Meta-Kompetenz“ der Zukunft kennen: klar im Denken, klar im Fühlen, klar im Handeln (mehr Impulskontrolle, mehr Achtsamkeit im Umgang mit unangenehmen Emotionen, mehr Achtsamkeit im Umgang in Grübelfallen)
• kommen mit ihren Sinnen in Berührung und begreifen diese als Tor der subjektiven Wahrnehmung für wahres Glück; lernen Beobachtungen von Bewertungen unterscheiden
• lernen unterschiedliche Wahrnehmungshaltungen kennen und lernen die Vorteile der achtsamen Haltung als Führungskompetenz zur Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung begreifen
• begreifen Quellen des internen und externen Stresses und Folgen chronischen Stresses, werden mit Begriffen wie psychosoziale Belastungsfaktoren vertraut
• lernen den Körper als Stressdetektor neu entdecken, lernen emotionale und behaviorale Folgen dauerhaften Stresses kennen

Weitere Informationen

• Bequeme Kleidung; es werden Meditations-Übungen im Seminarraum und je nach Wetterlage auch draußen in der Natur durchgeführt
• Ggf. Wetterfeste Kleidung mitbringen
• Warme Socken oder Hausschuhe
• Wolldecke
• Gemütliche Unterlage (z.B. Yogamatte oder Gymnastikmatte)
• Meditationskissen oder -bank, sofern vorhanden, es kann auch sehr gut auf den Stühlen im Raum geübt werden

Zielgruppe

Personnel dirigeant

Themenbereich

Management et cadre réglementaire

Spezifikation (INCL/PL)

Non-spécifique

  • Auf Anfrage
  • Frühe Kindheit 0-4
  • Schulkind 4-12
  • German / Deutsch
  • FEDAS-205