Elternarbeit zwischen Erziehungspartnerschaft und Dienstleistungsmentalität - Umgehen mit schwierigen und fordernden Eltern in der SEA


Description

Beschreibung

ErzieherInnen engagieren sich für einen partnerschaftlichen Umgang mit den Eltern. Dabei treffen sie immer häufiger auf Eltern, die den eigenen Erziehungsauftrag an die Kita delegieren wollen.

Am frühen Morgen bringen sie ihre Kinder -oft noch ohne Frühstück- zur Kita in der Erwartung, dass sie nach einem langen Arbeits- und Kita-Tag ihren Nachwuchs dort wieder fröhlich, gebildet, vielseitig gefördert und zufrieden abholen können.

Die angestrebte Erziehungspartnerschaft weicht einer Dienstleistungsmentalität.


Wird diese Erwartung nicht erfüllt, oder entwickeln sich die Kinder nicht in der gewünschten Weise, folgen allzuoft Kritik, Forderungen und Beschwerden, oder gar die Infragestellung der Professionalität der Fachkräfte.


In diesem Seminar wollen wir uns intensiv mit diesem Spannungsfeld beschäftigen.

Dabei soll es einerseits um Verständnis für die veränderte Situation von Eltern und Familien gehen. Auf der anderen Seite aber auch um die Grenzen der pädagogischen Arbeit in der Kita.

Inhalte

  • Aktuelle Situation junger Familien heute 

  • Reflexion der eigenen Rahmenbedingungen in der Kita

  • Erfahrungsaustausch in Kleingruppen

  • Möglichkeit zu Fallbesprechungen / -supervisionen

Zielsetzung

  • Die TeilnehmerInnen sind sich der eigenen Professionalität bewusst und kennen die Grenzen ihrer pädagogischen Arbeit.

  • Sie haben die Bedürfnisse und Erwartungen der Eltern reflektiert und können angemessen mit ihnen umgehen.

  • Dabei sind sie sicherer geworden im Bewältigen von kritischen (Gesprächs-) Situationen und können sich angemessen abgrenzen.

Spezifikation (INCL/PL)

Non-spécifique

Themenbereich

Approches et méthodologies pédagogiques

Zielgruppe

chargés de direction

personnel éducatif

  • Sur demande
  • Petite Enfance 0-4 ans
  • Enfants Scolarisés 4-12 ans
  • German / Deutsch
  • FEDAS-582