Handlungsfeld Spracherwerb - Sprachwelten


Description

Inhalte

Unsere Sprache ist ein wichtiges Medium des Lernens.
„Sprechen - Verstehen - verstanden werden“ bedeutet gesellschaftliche Teilhabe und Zugehörigkeit und ist Grundvoraussetzungen für das selbständige Handeln.
Kinder bringen eigene kulturell und familiär geprägte Sprach – Erfahrungen und Kompetenzen mit in die Kindertageseinrichtung und bilden somit die wachsende Heterogenität und Vielfalt unserer heutigen Gesellschaft ab.
Für Kinder bedeutet dies auch, dass sie sich neben ihrer Muttersprache sprachliche Kompetenzen in einer weiteren Sprache aneignen müssen.
Die Sprachentwicklung der Kinder einerseits und eine an der kulturellen Vielfalt orientierte Sprachbildung andererseits zu unterstützen ist eine wichtige konzeptionelle Querschnittsaufgabe der Kindertageseinrichtung.
In Beziehung und im Dialog mit dem Kind, durch die Gestaltung einer anregungsreichen Umgebung und durch Erkennen und Strukturieren der Bildungs – und Lernprozesse begleitet die Fachkraft die Kinder.

Methoden

• Impulsvortrag /theoretischer Input mit Austausch im Plenum
• Praxistransfer/Praxismaterial
• Kleingruppenarbeit

Ziele

In der Fortbildung werden Ziele und Möglichkeiten einer alltagsbasierten und kindorientierten Unterstützung der Sprachentwicklung erarbeitet.
• Grundlagen und Grundkompetenzen der sprachlichen Entwicklung von Kindern von Anfang an
• Alltagsbasierte Sprachbildung
• Teilhabe durch Zugehörigkeit - Kulturelle Vielfalt und Sprache in der Kindertageseinrichtung
• Pädagogische Dialoghaltung in Kommunikation und Interaktion: sprachbildungsunterstützende Methoden
• Vielfalt im kindlichen Spiel: Sprachbildung durch Bewegung, Musik, Spiele, Geschichten und Bücher

Zielgruppe

Personnel éducatif

Themenbereich

Langue, communication et médias

Spezifikation (INCL/PL)

Education plurilingue 

  • Sur demande
  • Petite Enfance 0-4 ans
  • German / Deutsch
  • FEDAS-022