Impressum

FEDAS Luxembourg organisiert Fortbildungen, die sich hauptsächlich, jedoch nicht exklusiv an das Personal und die Administrator:innen der im sozialen Sektor Luxemburgs aktiven Organisationen wenden. Der Inhalt der Fortbildungen orientiert sich an den Bedürfnissen des Zielpublikums und an den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen.


Die Fortbildungen werden größtenteils von externen Referent:innen gehalten, die passend zum Thema der Fortbildung ausgewählt werden. Die Referent:innen sind verpflichtet, die ideologische, philosophische und religiöse Neutralität zu wahren.

FEDAS Luxembourg übernimmt keine Verantwortung für das Nicht-Beachten dieses Prinzips. Über verschiedene Links haben Sie Zugang auf externe Internet-Seiten. Die Verantwortung für dort veröffentlichte Informationen obliegt ausschließlich dem Betreiber der jeweiligen Internet-Seite.

 

Diese Seite enthält Verlinkungen auf externe Webseiten, über die FEDAS Luxembourg keine Kontrolle hat und für deren Inhalt keine Verantwortung übernommen wird. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

ZIELGRUPPE

Unsere Fortbildungen richten sich hauptsächlich an das Betreuungspersonal der Kindertageseinrichtungen (SEA). Wir bieten aber auch Fortbildungen für Reinigungs- und Küchenpersonal sowie Leitungspersonal in Kindertagesstätten an.

 

EINSCHREIBUNG & ZAHLUNGSWEISE

Die Einschreibung für unsere Fortbildungen erfolgt ausschließlich über die Internetseite www.fedas.lu. Die Einschreibungsgebühr ist gleich bei der Anmeldung und ausschließlich per Kreditkarte oder PayPal zu entrichten.

Mit Ihrer Einschreibung verpflichten Sie sich, am gesamten Kurs teilzunehmen.

 

ANMELDESTICHTAG

Eine Fortbildung findet statt, wenn eine Mindestzahl an Einschreibungen erreicht ist. Der Anmeldestichtag ist jeweils 4 Wochen vor Beginn des Kurses. Ist die Mindestteilnehmerzahl zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht, wird die Fortbildung abgesagt und von der Internetseite entfernt. Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, dieses Stichdatum (auf der Seite unter „Einschreibung erwünscht bis…“) zu berücksichtigen, wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind.

Sollten nach dem Stichtag noch Plätze in der Fortbildung frei sein, können Sie sich selbstverständlich weiterhin einschreiben.

 

NACHRICHT ZUR BESTÄTIGUNG / ABSAGE

Sie erhalten etwa 4 Wochen vor Kursbeginn eine Bestätigungsemail.

Im Falle einer Annullierung des Kurses unsererseits werden Sie spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn davon in Kenntnis gesetzt. In diesem Fall werden die Kursgebühren voll zurückerstattet.

Melden Sie sich bitte bei uns, falls Sie vor Kursbeginn keine Nachricht von uns erhalten haben.

 

Stornierung

Im Falle einer Stornierung vor dem Anmeldestichtag werden die Kursgebühren zu 100% zurückerstattet. Nach diesem Stichtag können wir Ihnen leider keine Gebühren zurückerstatten. Diese Regelung gilt unabhängig davon, aus welchem Grund Sie nicht teilnehmen können.

Sollten Sie am Tag der Fortbildung verhindert sein, haben Sie die Möglichkeit, eine andere Person an Ihrer Stelle teilnehmen zu lassen. Bitte benachrichtigen Sie uns im Voraus per Mail an die Adresse formation.continue@fedas.lu und teilen uns die Kontaktdaten der betreffenden Person mit (Name, Vorname, Telefonnummer und Emailadresse).

 

TEILNAHMEBESCHEINIGUNG

Jede(r) Teilnehmende erhält nach Abschluss des Kurses eine Teilnahmebestätigung. Diese wird im PDF-Format an die hinterlegte Emailadresse verschickt. Bei unvollständiger Teilnahme, werden nur die Stunden bescheinigt, die Sie auch tatsächlich anwesend waren.

 

SONSTIGE KOSTEN

Die Einschreibungsgebühr enthält die Kosten für Verpflegung und Material. Die Verpflegungskosten fallen je nach Fortbildungsort unterschiedlich aus.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, aus organisatorischen Gründen, Veranstaltungsort oder Termine zu ändern. In diesem Fall können zusätzliche Verpflegungskosten entstehen.

 

DATENSCHUTZ

Alle Informationen über Teilnehmende oder ihre Arbeitgeber, werden vertraulich behandelt und ausschließlich zu internen Zwecken der FEDAS Luxembourg asbl verwendet.

Nos formations s'adressent principalement au personnel d’encadrement des services d’éducation et d’accueil pour enfants (SEA). Nous offrons également des formations pour le personnel de nettoyage et de cuisine ainsi qu’au personnel de direction de SEA.

 

 

Les inscriptions à nos formations se font par le biais unique du site www.fedas.lu . Le paiement des frais d’inscriptions est à régler directement et uniquement par carte de crédit ou PayPal.

Par votre inscription vous vous engagez à participer à la totalité du cours.

 

 

Un cours aura lieu si un nombre minimal d'inscriptions est atteint. La date délai pour les inscriptions est fixée à 4 semaines avant le début d'un cours. Si ce nombre minimal n’est pas atteint à ce délai, la formation sera annulée et enlevée du site. C’est la raison pour laquelle nous vous prions de vous inscrire avant cette date (Inscription souhaitée pour le …) si vous êtes intéressé à participer à une de nos formations.

Après ce délai et sous réserve de places disponibles, il vous est bien entendu encore possible de vous inscrire.

 

COURRIER DE CONFIRMATION/ ANNULATION

Vous recevrez une confirmation par courrier électronique environ 4 semaines avant le début du cours. Si un cours doit être annulé de notre part, vous en serez informé(e) au plus tard trois semaines avant la première séance. Les frais d'inscription vous seront alors remboursés.

Merci de nous contacter si aucun courrier ne vous est parvenu avant le début du cours.

 

DESISTEMENT

En cas de désistement avant le délai d'inscription, les frais d'inscription seront remboursés à 100%. Après ce délai nous regrettons de ne pouvoir effectuer aucun remboursement quel que soit la raison de votre empêchement.

Si vous êtes empêché, vous pouvez toujours vous faire remplacer par une personne de votre choix. Merci de nous en prévenir et de nous communiquer les coordonnées de cette personne (nom, numéro de téléphone, adresse email).

 

CERTIFICAT

Toute personne ayant participé à un cours se verra délivrer à titre personnel un certificat de participation. Ce document sera transmis par voie électronique à une adresse de courriel personnel.

Les personnes n'ayant pas assisté à la totalité d'un cours recevront un certificat à un nombre d’heures de formation réduit.

 

AUTRES FRAIS

Les frais d’inscription comprennent les collations/repas et d’éventuels frais de matériel. Les frais des collations/repas sont facturés aux tarifs des différentes institutions où la formation aura lieu.

L’organisateur se réserve toutefois le droit de changer le lieu et les dates prévus pour des raisons d’organisation. Dans ce cas, il est possible que des frais supplémentaires pour collation/déjeuner soient perçus.

 

PROTECTION D’INFORMATION

Toutes les informations concernant les participants ou leurs employeurs seront mémorisées et utilisables uniquement à des fins internes à la FEDAS Luxembourg a.s.b.l.

Protection de données

DATENSCHUTZGRUNDVERORDNUNG (DSGVO)

Inkraftsetzung am 25. Mai 2018

 

Diese Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates der Europäischen Union (EU-Verordnung 2016/679) wurde 2016 angenommen und trat im Mai 2018 in Kraft. Ziel ist die Harmonisierung der Verwaltung personenbezogener Daten in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit und den Schutz personenbezogener Daten, die von Unternehmen verwaltet werden.

 

Die DSGVO ist ein wichtiger Rechtsakt, den die Fedas Luxembourg vollständig übernimmt.

Sie schützt die Rechte der Bürger hinsichtlich der Art und Weise, wie ihre personenbezogenen Daten von Unternehmen verarbeitet werden, die in der EU tätig sind, sowie von Unternehmen außerhalb der EU, die personenbezogene Daten von europäischen Bürgern verarbeiten. Die DSGVO führt eine Reihe von "digitalen Rechten" für EU-Bürger (ausdrückliche Zustimmung, Zugang zu Daten, Löschung, Übertragbarkeit usw.) und eine Reihe von Verpflichtungen für Unternehmen ein (z.B. Schutz durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen, Verletzungsmeldungen usw.).

 

Die DSGVO ist mehr als eine Reihe von technischen Standards, sie beinhaltet viele ethische und moralische Bezüge sowie die Privatsphäre als "Menschenrecht" und betont Werte wie "Gerechtigkeit" und "Transparenz".

 

Gemäß dieser Verordnung ist die Fedas Luxembourg für die Umsetzung geeigneter Maßnahmen verantwortlich, wie z.B.:

 

  • sicherzustellen, dass die personenbezogenen Daten ihrer Kunden mit deren Zustimmung oder auf Basis einer anderen Rechtsgrundlage erhoben wurden;
  • darauf zu achten, dass die Daten nicht über die gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist hinaus gespeichert werden;
  • sicherzustellen, dass nur Daten erhoben und verwendet werden, die für einen bestimmten Zweck erforderlich sind und ausschließlich für diesen Zweck genutzt werden;
  • sicherzustellen, dass personenbezogene Daten auf eine sichere Art und Weise gespeichert werden, um das Risiko von Datenverlust oder -diebstahl zu vermeiden.

 

Die DSGVO gibt den betroffenen Personen die Möglichkeit, alle Informationen über die Verarbeitung ihrer Daten zu erhalten.

 

Folgende Datenverarbeitungen werden auf der Internetseite www.fedas-formation.lu durchgeführt:

 

     1.     Cookie-Verwaltung

Die Internetseite kann Kunden-Cookies, kleine Textdateien zur Analyse von Informationen über die Navigation des Benutzers verwenden (Häufigkeit der Besuche, Dauer der Besuche, aufgerufene Seiten, Sprachpräferenzen usw.). Diese Cookies werden von der Internetseite in einem dafür vorgesehenen Verzeichnis auf dem Computer des Benutzers gespeichert. Sie beinhalten insbesondere den Namen des Servers, der sie geschrieben hat, eine Kennung in Form einer eindeutigen Nummer und ein Verfallsdatum. Die eindeutige Kennnummer ermöglicht es der Webseite, den Computer des Benutzers bei jedem Besuch zu erkennen. Der Nutzer kann selbst entscheiden, ob der Webserver der Webseite Cookies auf seinem Computer speichern darf oder nicht. Er hat jederzeit die Möglichkeit seine Browser-Optionen so einzustellen, dass Cookies nicht akzeptiert und gespeichert werden. Darüber hinaus kann dieser bereits gespeicherte Cookies jederzeit über den Browser löschen. Die Nutzung bestimmter Funktionen der Internetseite kann eingeschränkt oder deaktiviert werden, wenn der Benutzer die Annahme von Cookies der Webseite ablehnt. Es wird daher dem Benutzer empfohlen seinen Browser so einzustellen, dass Cookies der Webseite akzeptiert werden. Cookies werden für einen Zeitraum von maximal 12 Monaten gespeichert.

 

     2.     Verarbeitung im Zusammenhang mit der Webanalyse

Bestimmte Daten im Zusammenhang mit der Hard- und Software des Benutzers, die nicht dazu führen können ihn zu identifizieren, werden während seines Besuchs durch die Internetseite erfasst. Das einzige Ziel besteht darin, Statistiken über die Anzahl der Besucher (Browsertyp, Auflösung, ungefähre Position usw.) zu liefern, um die Nutzer bestmöglich zu bedienen. Die vollständige IP-Adresse des Benutzers wird unter keinen Umständen gespeichert. Um globale Statistiken zu erhalten, wird nur ein Teil der IP-Adresse gespeichert und es ist nie möglich, einen Benutzer zu identifizieren. Diese Daten werden in Europa durch einen Subunternehmer, insbesondere von Google und Nvision, gespeichert und gehostet. Für den Fall, dass solche Daten in Zukunft erhoben werden, unterliegen diese Subunternehmer den gleichen gesetzlichen Verpflichtungen zum Schutz personenbezogener Daten. Die Dauer der Datenspeicherung übersteigt nicht den erforderten Zeitraum zur Beobachtung  der Entwicklung des Publikums, in Bezug auf verwendete Browser, Auflösungen oder andere verfügbare statistische Daten. Verantwortlich für diese Datenverarbeitungen ist die Nationale Datenschutzkommission.

 

Die betroffene Person kann folgende Rechte ausüben:

 

1.         Zugangsrecht

Jede betroffene Person hat ein Recht auf Zugang zu den sie betreffenden Daten, die von der Fedas Luxembourg verarbeitet werden. Bevor ein Zugriff gewährt wird, überprüft der Datenverantwortliche immer die Identität der Person, die den Zugriff beantragt, unabhängig davon, um wen es sich handelt. Dieser stellt sicher, dass die angeforderten Daten innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags übermittelt werden. Das Recht auf Zugang ist für den Betreffenden grundsätzlich kostenlos, es sei denn, dies stellt eine übermäßige Belastung für das Unternehmen dar. In diesem Fall kann eine Zahlung gefordert werden.

 

2.         Recht auf Widerruf der Einwilligung

Jede von der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten betroffene Person kann ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ihrer Zustimmung beeinträchtigt jedoch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung nicht, für welche diese gewährt wurde.

 

3.         Recht auf Vergessen / Änderung

Jede Person, dessen personenbezogene Daten im Rahmen der Verarbeitung erhoben wurden, hat das Anrecht unvollständige Daten schnellstmöglich vervollständigen oder unrichtige Daten ändern zu lassen. Die betroffenen Personen haben auch die Möglichkeit, eine schnellstmögliche Löschung der sie betreffenden Daten durch den Datenverantwortlichen zu erhalten, wenn:

 

  • diese für die Verarbeitung nicht mehr notwendig sind;
  • die betroffene Person ihre Einwilligung widerruft (und es keine andere Rechtfertigung für die Verarbeitung gibt);
  • die betroffene Person sich der Verarbeitung widersetzt;
  • die Löschung notwendig ist, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen.

 

4.         Recht auf Widerspruch oder Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten betroffene Person kann beantragen, dass die Verarbeitung ihrer Daten in folgenden Fällen eingeschränkt wird:

 

  • Die betroffene Person bestreitet die Richtigkeit der sie betreffenden Daten und fordert die Aussetzung des Verarbeitungsvorgangs, damit der Datenverantwortliche die Qualität der Daten überprüfen kann.
  • Die Person möchte nicht, dass ihre Daten gelöscht werden, sondern nur, dass deren Verwendung eingeschränkt wird.
  • Die Daten sind veraltet aber notwendig, damit die betroffene Person ihre Rechte ausüben oder verteidigen kann.

 

5.         Recht auf Datenübertragbarkeit

Die betroffenen Personen haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie der Fedas Luxembourg bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Datenverantwortlichen ohne Behinderung durch den Datenverantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurde, zu übermitteln. Jeder Antrag auf Rechte ist an den DPO Data Protection Officer der Fedas Luxembourg an die Emailadresse julien.winkin@luxgap.com. zu richten.

Im Falle einer offensichtlich unbegründeten oder überzogenen Anfrage (wiederholte Anfrage usw.), behält sich die Fedas Luxembourg das Recht vor, die Antwort auf den Antrag zu verweigern. Im Falle einer Ablehnung verpflichtet sich die Fedas Luxembourg, die Gründe für die Ablehnung und die Beschwerdemöglichkeiten bei der zuständigen Behörde anzugeben.

 

Damit wir eine Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können, bitten wir darum uns die folgenden Informationen zu übermitteln:

 

  • Ihr Nachname
  • Ihr Vorname
  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Ihre Telefonnummer
  • Thema der Anfrage
  • Beschreibung der Anfrage

 

Im Falle eines Konflikts hat der Kunde auch das Recht, eine Beschwerde bei der luxemburgischen Aufsichtsbehörde, der Nationalen Datenschutzkommission (https://cnpd.public.lu/fr.html) einzureichen.

Entrée en vigueur le 25 mai 2018

 

Ce règlement, du parlement européen et du Conseil de l'Union Européenne (règlement UE 2016/679), a été adopté en 2016 pour une entrée en vigueur en mai 2018. Il vise à harmoniser la gouvernance des informations personnelles au sein des pays membres de l'Union Européenne, notamment au niveau de la sécurisation et la protection des données personnelles que possèdent les entreprises.

 

RGPD est une législation importante que la Fedas Luxembourg adopte pleinement.

L'objectif du RGPD est de protéger les droits des citoyens concernant la manière dont leurs données personnelles sont traitées par des sociétés opérant dans l'UE, ainsi que par des entreprises extérieures à l'UE qui traitent les données personnelles des citoyens européens.

Il introduit un ensemble de « droits numériques » pour les citoyens de l'UE (consentement explicite, accès aux données, suppression, portabilité, etc.) et un ensemble d'obligations pour les entreprises (par exemple, protection par conception et par défaut, notifications de violation, etc.).

 

RGPD est plus qu'un ensemble de normes techniques, il incorpore de nombreuses références éthiques et morales, de la vie privée en tant que « droit humain » et il met l'accent sur des valeurs telles que « l’équité » et la «transparence».

 

En vertu de ce règlement, la Fedas Luxembourg est responsable de la mise en œuvre de mesures adéquates telles que:

 

  • s'assurer que les données personnelles des clients ont été collectées avec leur consentement ou toute autre base légale ;
  • s’assurer que les données ne sont pas conservées au-delà de la période de stockage requise par la loi ;
  • veiller à ce que seules les données nécessaires à un usage spécifique soient collectées et utilisées, exclusivement à cette fin ;
  • s'assurer que les données personnelles sont stockées dans un environnement sécurisé pour éviter les risques de perte, de fuite ou de vol.

 

La réglementation RGPD confère aux personnes concernées par le traitement de leurs données personnelles, la possibilité d’obtenir toutes les informations concernant le traitement appliqué à leurs données. 

 

Les traitements suivants sont effectués par le site internet  www.fedas.lu :

 

     1.     Gestion des cookies

Ce site peut utiliser des cookies clients, des petits fichiers texte permettant d'analyser les informations relatives à la navigation de l'utilisateur (fréquences des visites, durée des visites, pages consultées, préférences linguistiques, etc...). Ils sont déposés par ce site dans un répertoire prévu à cet effet sur l'ordinateur de l'utilisateur. Ils contiennent notamment le nom du serveur qui l'a écrit, un identifiant sous forme de numéro unique et une date d'expiration. L'identifiant unique permet à ce site de reconnaître l'ordinateur de l'utilisateur à chaque visite.

L'utilisateur peut lui-même décider si le serveur web de ce site est autorisé ou non à mémoriser des cookies sur son ordinateur. Il a à tout moment le choix de régler les options de son navigateur de sorte que les cookies ne soient acceptés et mémorisés. Par ailleurs, il peut à tout moment effacer, via le navigateur, des cookies déjà mémorisés.

L'utilisation de certaines fonctionnalités de ce site peut être limitée ou désactivée si l'utilisateur refuse les cookies du site. Il est dès lors recommandé à l'utilisateur de régler son navigateur de manière à ce que les cookies du site soient acceptés. Les cookies seront conservés pour une durée maximale de 12 mois.

 

     2.     Traitements liés à la mesure d'audience

Certaines données relatives aux matériel et logiciel de l’usager qui ne sont pas de nature à l’identifier sont collectées lors de sa visite sur le site public. Cette collecte a pour seule finalité de disposer de statistiques de fréquentation (type de navigateur, résolution, localisation approximative, etc.) afin de servir au mieux les usagers.

L’adresse IP complète de l’usager n’est en aucun cas conservée. Une seule partie de l’adresse IP est conservée afin d’obtenir des statistiques globales et il est en aucun cas possible d’identifier un usager. Ces données sont conservées et hébergées en Europe dans une solution fournie par un sous-traitant, notamment la société Google et Nvision soumis, en tant que sous-traitant, aux mêmes obligations légales concernant la protection des données personnelles et ce, pour le cas où de telles données venaient à être récoltées dans le futur. La durée de conservation de données n’excède pas celle nécessaire pour observer l’évolution des audiences en fonction de l’évolution des navigateurs, résolutions utilisées, ou autres données statistiques disponibles. Le responsable de ces traitements est la Commission nationale pour la protection des données.

 


 

     1.     Droit d’accès

Chaque personne concernée dispose d’un droit d’accès aux données possédées par la Fedas Luxembourg les concernant.  Avant un quelconque accès, le responsable du traitement vérifiera toujours l’identité de la personne procédant à une demande d’accès peu importe de qui il s’agit.

Le responsable du traitement s’assurera de communiquer les données souhaitées dans un délai d’un mois à compter de la réception de la demande. Le droit d’accès est en principe gratuit pour la personne concernée sauf si cela représente une charge trop importante pour les compagnies auquel cas un paiement pourra être exigé.

 

     2.    Droit de révocation du consentement

Toute personne concernée par un traitement de ses données personnelles a la possibilité de retirer son consentement à tout moment. Le retrait de son consentement ne compromet par la licéité du traitement pour lequel il a été confié.

 

     3.     Droit à l’oubli / de modification

Toute personne dont les données personnelles ont été collectées dans le cadre d’un traitement, a la possibilité de faire compléter dans les meilleurs délais les données incomplètes ou encore obtenir la modification des données inexactes. Les personnes concernées ont également la possibilité d’obtenir du responsable du traitement l’effacement, dans les meilleurs délais, des données les concernant lorsque :

 

  • elles ne sont plus nécessaires pour le traitement ;
  • la personne concernée retire son consentement (et qu’il n’existe aucune autre justification au traitement) ;
  • la personne concernée s’oppose au traitement ;
  • l’effacement est nécessaire pour le respect d’une obligation légale.

 

     4.     Droit d’opposition ou de limitation du traitement

Toute personne concernée par un traitement de ses données personnelles peut demander à ce que le traitement de ses données soit restreint dans le cas où :

 

  • la personne concernée conteste l’exactitude des données la concernant et demande la suspension du traitement pour permettre au responsable du traitement de vérifier la qualité des données ;
  • la personne ne souhaite pas voir ses données supprimées mais simplement restreindre leur utilisation ;
  • les données sont obsolètes mais sont nécessaires à la personne concernée pour l’exercice ou la défense de droits en justice.

 

     5.     Droit à la portabilité des données

Les personnes concernées ont le droit de recevoir les données à caractère personnel les concernant qu'elles ont fournies à la Fedas Luxembourg, dans un format structuré, couramment utilisé et lisible par machine, et ont le droit de transmettre ces données à un autre responsable du traitement sans que le responsable du traitement auquel les données à caractère personnel ont été communiquées y fasse obstacle. Toute demande de droit doit être adressée au DPO Data Protection Officer de la Fedas Luxembourg à l’adresse email julien.winkin@luxgap.com.

En cas de demande manifestement non-fondée ou excessive (demande répétée, etc.), la Fedas Luxembourg se réserve le droit de refuser de répondre à la requête. En cas de refus, la Fedas Luxembourg s’engage à indiquer les raisons du refus et les possibilités de recours auprès de l’autorité  supérieure.

 

Afin de nous permettre de traiter toute demande dans les plus brefs délais, nous prions de nous communiquer les informations suivantes :

 

  • Votre nom de famille
  • Votre prénom
  • Votre adresse email
  • Votre numéro de téléphone
  • L’objet de votre demande
  • La description de votre demande

 

En cas de conflit, le client a également le droit d’introduire une réclamation auprès de l’autorité de contrôle luxembourgeoise, la Commission nationale pour la protection des données (https://cnpd.public.lu/fr.html)